Breadcrumbs

Dominik Meichtry unterbot EM-Limite

(Si) Dominik Meichtry (SC Uster) hat in Pretoria (SA) die EM-Limite über 200 m Crawl unterboten. Der 17-Jährige schwamm die vier Bahnen in 1:52,42 und blieb 57 Hundertstel unter der Vorgabe. Da die Qualifikationsperiode für die EM in Berlin (28. Juli bis 9. August 2002) erst Anfang Juli abläuft, kann Meichtry der Einzelstartplatz noch streitig gemacht werden. Pro Nation sind nur zwei Schwimmer für jede Disziplin zugelassen.

Meichtry für EM 2002 nachnominiert

Gerry Strasser, der jüngere Bruder der zweimaligen Olympia-Teilnehmerin Chantal Strasser, verzichtet aus persönlichen Gründen auf die EM in Berlin (29. Juli - 4. August).

Der 19-jährige Thurgauer wird an den bevorstehenden SM in Frauenfeld teilnehmen, danach aber ein intensives Mentaltraining absolvieren, um die regelmässig aufgetretenen Leistungsblockaden bei internationalen Wettkämpfen abzubauen. Strasser erfüllte die EM-Norm über 200 m und 400 m Crawl und war auch für die 4x200-m-Crawl-Staffel vorgesehen. Über 200 m wurde Dominik Meichtry vom SC Uster nachnominiert.

SM 2002 Frauenfeld: Überragender Meichtry in Staffel

Die 4x200-m-Staffel von Uster verbesserte dank einem überragenden Dominik Meichtry auf der letzten Strecke den eigenen, im vergangenen Jahr an den Hallen-SM in Oerlikon aufgestellten Schweizer Rekord um 57 Hundertstel auf 7:41,73. Meichtry war mit 1:51,52 3,4 Sekunden schneller als der zweitbeste Schwimmer im Staffel-Rennen.

Meichtry für EM 2002 in Berlin qualifiziert

Für die Langbahn-Europameisterschaften in Berlin (29. Juli bis 4. August) haben sich 19 Schweizer (10 Männer, 9 Frauen) qualifiziert. Letzte Qualifikationsmöglichkeit für Berlin bietet sich vom 11.-14. Juli an den Junioren-EM in Linz (Ö).

Die geforderten Limiten wurden von Philipp Gilgen (SV Basel), Luka Gabrilo (Atlantide Agno) und Veronica Ranieri (Mendrisiotto-Nuoto) nicht erfüllt. Dieses Trio ist aber gleichwohl für Staffeleinsätze vorgesehen. Rückenspezialist Gabrilo könnte in Linz noch von Jonathan Massacand (Lausanne Natation) verdrängt werden.

Aufgrund mentaler Probleme an internationalen Grossanlässen verzichtet Gerry Strasser auf die EM-Teilnahme. "Es ist meine freie Entscheidung. Ich fühle mich nicht bereit, in Berlin zu starten", sagte der 18-Jährige. Gerry Strasser wird stattdessen in den nächsten Monaten mit dem Mentaltrainer von Swiss Swimming versuchen, die Leistungsblockade bei internationalen Meisterschaften zu überwinden.

Schweizer Kader für die EM in Berlin (29.7. - 4.8.). Frauen (9): Dominique Diezi (SC Uster), Hanna Miluska (SV Basel), Veronica Ranieri (Mendrisiotto-Nuoto), Flavia Rigamonti (Atlantide Agno), Marjorie Sagne (Renens Natation), Carmela Schlegel (SC Uster), Carla Stampfli (SC Solothurn), Chantal Strasser (Atlantide Agno), Nicole Zahnd (Genf Natation). -- Männer (10): Christoph Bühler (SK Langenthal), Philipp Gilgen (SV Basel), Flori Lang (SV Limmat), Lorenz Liechti (SC Uster), Remo Lütolf (SC Uster), Dominik Meichtry (SC Uster), Karel Novy (SC Uster), Yves Platel (Genf Natation), David Richard (Red-Fish Neuenburg), sowie Luka Gabrilo (Atlantide Agno) oder Jonathan Massacand (Lausanne Natation). -- Ebenfalls qualifiziert sind die Staffeln über 4x100 m und 4x200 m Crawl sowie über 4x100 m Lagen (jeweils Frauen und Männer).

The Betst bookmaker bet 365 best odds.
Full Reviw on best bokmaker Ladbrokes by l.artbetting.net
UK Betting sites