Mittwoch, August 15, 2018

Breadcrumbs

Meichtry schwimmt Schweizerrekord

(pbk) Anlässlich des Swim Cup Eindhoven (NL) hat der olympiafinalist Dominik Meichtry über 400m Freistil seinen eigenen Schweizerrekord unterboten. Er schlug mit 3:49.11 als Zweiter an, wobei er seine alte Bestzeit, die er am 7. Juni 2008 am Janet Evans Invitational Langbahnwettkampf in Los Angeles (USA) aufgestellt hatte, um 1,40 Sekunden verbesserte. Meichtry, der am letzten Wochenende in Genf 7 nationale Titel gewonnen hat, blieb mit seiner neuen Rekordzeit auch unter der Fina-A-Limite (3:49.96) für die kommenden Weltmeisterschaften in Shanghai.

"Es ist fast 3 Jahre her, seit ich eine Langbahnbestzeit geschwommen bin und das war noch mit den Ganzkörperanzügen, die seit diesem Jahr nicht mehr erlaubt sind. Ich wollte unter 3:50 schwimmen , racen und Spass haben dabei. Nun habe ich meinen Rekord um 1.4 Sekunden verbessert, das zeigt mir, dass ich auf dem richtigen Weg bin." sagte der glückliche Meichtry nach dem Rennen.

Resultate und Infos

Meichtry sets new National Record

(pbk) Dominik Meichry, sixth at the 2008 Olympics, lowers his own National Record over 400m Freestyle at a Long Course Meet in Eindhoven (NED). Meichtry clocks second in 3:49.11 and lowers his record established June 7th 2008 at the Janet Evans Invitational meet by 1.40 Sec. After winning 7 national titles a week ago in Geneva, Switzerland, he fulfills a second Fina A time standard for the upcoming World Championships in Shanghai.

"It's been almost 3 years since I've swam a best time in my LCM Freesytle events. And this was with the old Speedo LZR bodysuit that's banned since 2010. My goal was to swim 3:50.0 and just race and have fun. I bettered my best time by over 1.4 Sec. My race shows that I'm on the right path towards the future and a great 200." Says Dominik Meichtry after his race.

Results

SM Tag 4: Goldmedaille Nummer 6 und 7 für Meichtry

20110403_sm_dom_portrait
(Photo by MAGICPBK)

(si/pbk) Dominik Meichtry im Goldrausch: An den Schweizer Langbahnmeisterschaften in Genf hat sich der Athlet des SC Uster-Wallisellen am Sonntagnachmittag seine sechste und siebte Goldmedaille gesichert.

Dominik Meichtry reist als erfolgreichster Schwimmer aus Genf ab. Der 26-jährige St. Galler, 2008 in Peking Olympia-Sechster über 200 m Crawl, gewann insgesamt sieben Goldmedaillen, davon vier in einer Einzeldisziplin. Nach den Meistertiteln über 100m, 200m und 400m Freistil schlägt Dominik Meichtry am letzten Wettkampftag auch im 100m-Delfin-Final als Erster an. Die siebte goldene Auszeichnung sichert er sich zusammen mit Flori Lang (Rücken), Martin Schweizer (Brust) und Maximilien Bon (Delfin). Das Ustermer Quartett gewinnt die 4x100m Vierlagenstaffel vor den Teams aus Lausanne und Zürich. Seine weisse Weste büsste er erst ganz am Schluss ein, als er über 50 m Crawl als Zweiter überraschend, nach einem Ausrutscher beim Start, Erik van Dooren (Genf Natation) unterlag. 

In der Medaillenwertung nach Vereinen schwang über die vier Wettkampftage der SC Uster-Wallisellen mit insgesamt 14 Goldmedaillen vor Lausanne Natation (6) und den Limmat Sharks Zürich (5) obenaus. Bemerkenswert die Tatsache, dass der Erfolgsverein aus dem Zürcher Oberland mit 14 Goldmedaillen, 6 Silbermedaillen und 6 Bronzemedaillen exakt gleichviele Auszeichnungen gewann wie bei den nationalen Titelkämpfen im Vorjahr die auch in Genf stattfanden. Die diesjährige Bilanz noch etwas aufpolieren könnten die vier Medaillen (1 / 1 / 2) von SCUW-Neuzugängerin Stéphanie Eisenring, die wegen ihrer US-Universität unter Swiss Swimming starten musste.

An der Langbahnmeisterschaft haben sich vier Schweizer Athleten für die WM in Schanghai qualifiziert: Dominik Meichtry (SC Uster Wallisellen, 200m Freistil), Flori Lang (SC Uster Wallisellen, 50m Rücken), Martina van Berkel (Limmat Sharks Zürich, 200m Delfin) und Marina Ribi (SC Schaffhausen, 400m Vierlagen).

Results Swiss National Championships in Geneva (31 March - 3 April, 2011)

Zürcher Oberländer Online (www.zol.ch): Goldmedaille Nummer 6 für Meichtry

SM Tag 3: Meichtry gewinnt auch die 100m Freistil

20110402_sm_dom_preparation
(Photo by MAGICPBK)

(si/pbk) Goldmedaille Nummer fünf für Dominik Meichtry vom SC Uster-Wallisellen: Am dritten Tag der Schweizermeisterschaften in Genf holte er sich über 100 Meter Freistil den dritten Einzelsieg.

Auch am dritten Tag der Schweizer Langbahn-Meisterschaften in Genf liess Dominik Meichtry vom SC Uster-Wallisellen nichts anbrennen: Er holte am Samstag seinen dritten Einzelsieg über 100 Meter Freistil. Damit ist seine Medaillensammlung an dieser SM auf fünf Goldmedaillen angewachsen.

Auch Meichtrys Clubkollegen sind gut unterwegs: Beim Medaillenspiegel der Clubs führt der SC Uster-Wallisellen mit elfmal Gold, dreimal Silber und fünfmal Bronze.

Meichtry hat als einziger Schweizer Schwimmer sein Ticket nach Schanghai auf sicher. Insgesamt werden mindestens vier Schweizer an die WM reisen. Zurzeit sind dies neben Meichtry noch Marina Ribi (SC Schaffhausen, 400 Meter Lagen), Martina van Berkel (Limmat Sharks Zürich, 200 Meter Delfin) und Klubkollege Flori Lang (50 Meter Rücken). Dass sie noch verdrängt werden, ist aber unwahrscheinlich.

Results Swiss National Championships in Geneva (31 March - 3 April, 2011)

Zürcher Oberländer Online (www.zol.ch): Meichtry holt dritten Einzelsieg

The Betst bookmaker bet 365 best odds.
Follow Me
Full Reviw on best bokmaker Ladbrokes by l.artbetting.net
UK Betting sites